Einige unsere Referenzen

Mek Park (2012-2020)

Die alte flache Weinwiese wurde vom Meer inspiriert und mit Inseln belebt, die dank der dort gepflanzten Essenzen als Wellen in ständiger Bewegung wirken. Sträucher und Stauden aller Art, Formen und Farben verleihen dieser Handlung eine Art Labyrinth, in das Sie bei jedem Schritt eintauchen und neue Ansichten und Empfindungen entdecken können.

Und wie bei jedem Meer, das sich ernst nimmt, darf das Element Wasser nicht fehlen. Ein Corten-Unendlichkeitsbrunnen vor der Haustür heißt jeden willkommen, der dieses Schiff betritt.

Villa Onda (2006-2009)

Im Auftrag von Remo Mazzi Architekturbüro in Losone entwarf und baute AQVA ein Bewässerungssystem, indem Wasser direkt aus dem darunter liegenden Einzugsgebiet (Lago Maggiore) gepumpt wurde, um einen vertikalen Abfall von über 80 Metern zu überwinden. Der auf 6 verschiedenen Ebenen angelegte Park mit einer Fläche von über 7’500 Quadratmetern wurde mit zwei Themenbrunnen und einem Teich mit Köi-Fischen von 150 mc eingerichtet, wodurch die von den Eigentümern gewünschten Formen und eine Vielzahl von Pflanzenessenzen weiter verbessert wurden und der Parzelle einen Hauch von städtische Oase verleiht.

Rossinelli Park (2013-2016)

Im Auftrag einer Gärtner Firma hat AQVA auf diesem Grundstück mit besonderen Merkmalen (wenig Licht und viel Feuchtigkeit) im Laufe der Jahre einen echten Blumengarten mit über 150 Sorten Stauden und Sträuchern vorgeschlagen und angelegt. Ein Beleuchtungskonzept ermöglicht es dem Kunden, diese reine Farbpalette nach Einbruch der Dunkelheit zu genießen und das gewünschte Schattenspiel zwischen Formen und Raum zu erzeugen.

The Lounge (2016-2019)

Geometrische Genauigkeit, wesentliche Formen, zeitgenössische Materialien, detaillierte Studien treffen auf die Farben, Düfte, Geräusche und Formen der Natur und das Wohnzimmer im Freien der Villa in via dei Colli ist geboren. Ein Loungebereich, der Harmonie, Sensation und Modernität vereint, in dem AQVA nichts dem Zufall überlassen hat und ein großes Team von Maurern, Tischlern, Gärtnern und Handwerkern zum Erfolg dieses Platzes geführt hat.

Villa Magnolia (2008-2011)

Im Auftrag des Rampazzi-Studios von Ascona entwarf AQVA zwei völlig entgegengesetzte Landschaftsstrukturen, um das Gebäude zu einer Art Geheimkammer zu machen, voraus man Zugang zu den beiden Welten hat. Im oberen Teil bieten riesige Grasflächen auf geschwungenen Steinmauern mit freiliegenden mehrjährigen Blumenbeeten, die Ruhe und Entspannung mit sanften und süßen Farben. Im unteren Teil, hinter einem im lebenden Felsen ausgeführten „Trompe Oeil“, befindet sich ein Merlot-Weinberg, der von den freien und sich bewegenden Formen seiner Oliven, Magnolien und Blumenbeete aus Sträuchern in kontinuierlicher chromatischer Bewegung umrahmt wird. Am Straßenrand stehen zur Verteidigung der Geheimniskammer unter den Zweigen der sonnigen Olivenbäume, 8 Wachposten von Carpinus betulus an der Gleiswand des Maggis-Tals.

Villa 187 (2010-2012)

Mit freiem Blick auf dem Golf Locarno, neben diesem Haus mit minimalistischen und strengen grünen Oberflächen, hat AQVA auf zwei Ebenen einen Teich mit kanadischen Forellen angelegt, der durch einen Überlauf von über 16 Metern in gebürstetem Corten verbunden ist. Eine gewölbte Brücke verbindet die beiden Ufern und ermöglicht Spaziergänge direkt am Wasser, während Sie das Rauschen des Wasserfalls in der monolithischen Wand und die Vielzahl von Farben und Formen in den Hängen darüber genießen, echte grüne Verbindungen mit dem nahe gelegenen Wald.

Der Teich dient sowohl als Zufuhr für das Bewässerungsnetz als auch als Projektionsfläche, wenn das Beleuchtungssystem in den frühen Abendstunden eingeschaltet wird.

Diverse Bewässerungsarbeiten (seit 1995)

Alle unsere Bewässerungsanlagen sind bis ins Detail studiert.
Die Warsserresource ist für jeden Gebrauch angemessen und jede Pflanze, jede Blume, jede Essenz hat die richtige Wasserversorgung. Ihre Grünfläche, sei es ein grosser Garten oder eine kleine bezaubernde Terrasse, werden zum Leben erweckt, ohne dass Sie es bemerken. Geniessen Sie das Naturschauspiel in 3D.

Verschiedene Beleuchtung (seit 1995)

Der spektakulärste Lichteffekt ist zu wissen wie man mit Schatten spielt.